Projekt Beschreibung

Bei diesem Projekt geht es grundsätzlich um die Beteiligung und Mitwirkung der Jugendliche Schüler als wichtige Akteure in dem Integrationsprozess der Region Hannover.
Während eines 2-tägigen Seminars sollen sich Jugendlichen mit den Themen Flucht, weltweite Migration, Integration und Zusammenleben auseinandersetzen. Dabei werden sie als Multiplikator*innen für die Förderung der Integration und des Zusammenlebens aller (unabhängig von ihrer Herkunft, Hautfarbe und Religion) sensibilisiert, qualifiziert und befähigt, um sich in ihren Schulen und direktem Umfeld für das Thema zu engagieren und anderen Schülern zum Thema zu informieren und sensibilisieren. Weiterhin soll bei dem Projekt Migrant*inen und Geflüchteten jungen Menschen gesellschaftliche Teilhabe und Partizipation ermöglicht werden. Außerdem wird durch einzeln interviews mit ihrer eigenen Erfahrung und Lösungsansätzen ein Sensibilisierungsinstrument für die Integration und das Zusammenleben erstellt werden.